Welche Gesichtsreinigung passt zu deiner Haut?

Welche Gesichtsreinigung passt zu deiner Haut?

Diesen Beitrag mit Freunden teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Die Pflege der Haut umfasst nicht nur Cremes, sondern beginnt bei der täglichen Waschroutine. Sie befreit von Rückständen, Make-up und anderen Ablagerungen. Auf diese Weise können Cremes und Co. gut einziehen und ihre Wirkung noch besser entfalten.

Den passenden Hauttyp finden 

Es gibt zahlreiche Produkte für die Gesichtsreinigung, die sich vor allem durch ihre Texturen unterscheiden. Den eigenen Hauttyp kann man durch eine Kosmetikerin bestimmen lassen oder selber ermitteln. Beim Blick in den Spiegel werden vor allem Stirn, Nase, Kinn und Wangen im Detail betrachtet. Trockene oder schuppige Stellen weisen auf trockene oder sensible Haut hin. Vergrößerte Poren, Mitesser, Unreinheiten und Glanz auf öligere Haut. Ebenso gibt es die Mischhaut, die meist in der T-Zone fettiger und an den Wangen trockener ist. Gibt es kaum Auffälligkeiten, so handelt es sich um einen normalen Hauttyp. Allerdings kann auch das Klima zu Hautproblemen beitragen. Viele Menschen mit afrikanischen Wurzeln haben in Deutschland und anderen kühleren Regionen oft empfindlichere und leichter reizbare Haut. Bereits bei der Auswahl von Reinigungs- und Pflegeprodukten sollte auf die Hinweise geachtet werden, um die Haut nicht zu belasten. 

Das klassische Waschgel 

Seine leichte Konsistenz und einfache Handhabung machen das Waschgel zum festen Bestandteil der Waschroutine. Mittlerweile gibt es für viele Hauttypen passende Kosmetik. In der Regel eignet sich für trockenere Haut aber ein reichhaltigerer Waschschaum oder eine sanfte Reinigungsmilch. Neben aktiven Inhaltsstoffen sollte unbedingt auf den pH-Wert geachtet werden. Ebenso sind die enthaltenen Tenside wichtig für das Wohlbefinden der Haut. Ein neutraler Wert und milde, pflanzliche Tenside können helfen, den Säureschutzmantel der Haut zu bewahren. So spannt sie nicht nach dem Waschen und fühlt sich zwar sauber, aber nicht ausgetrocknet an. 

Der neue Favorit Mizellenwasser 

Für die Gesichtsreinigung wird das Mizellenwasser immer beliebter. Es lässt sich einfach anwenden und erspart häufig sogar die Anwendung von Wasser. Dabei entfernet es nicht nur Schmutz, sondern sogar wasserfestes Make-up. Die enthaltenen Tenside haben eine kugelförmige Struktur. Durch ihre besondere Formulierung können sie nicht nur wasser-, sondern auch fettlösliche Partikel entfernen. Zusätzlich wirken Pflegestoffe rückfettend und spenden Feuchtigkeit. Somit eignet sich das sanfte Wasser für trockenere Haut. Es ist ein Allround-Produkt, das ebenso zur schnellen Zwischenreinigung oder zum Auffrischen der Haut am Morgen oder nach dem Sport benutzt werden kann. So kann es durchaus zu einer bereits bestehenden Waschroutine kombiniert und nach Bedarf eingesetzt werden. 

Die traditionelle Seife 

Nicht zuletzt aus Gründen des Umweltschutzes werden Seifenstücke zum Waschen wieder beliebter. Sie reduzieren Plastikmüll und sind oft mit wertvollen, natürlichen Stoffen angereichert. Jedoch gilt es hier, auf den pH-Wert zu achten. Ebenso können gerade synthetische Tenside die Haut reizen und austrocknen. Für Haut, die zu Unreinheiten neigt, könnte die Anwendung von Mizellenwasser oder leicht dosierbarem Gel besser geeignet sein. Sie reduziert das Risiko der Ausbreitung von Keimen sowohl im Gesicht als auch auf der Seife. Dies gilt übrigens noch für Waschlappen, Handtücher und andere Textilien, die mit dem Gesicht in Berührung kommen. Sie sollten stets gut trocknen und regelmäßig gewaschen werden. 

Für jeden Hauttyp gibt es die passenden Reinigungsprodukte. Trotzdem gilt: Zu häufiges Gesichtswaschen kann ebenfalls negative Folgen haben. Die bedeutet, die richtige Balance für sich selbst und die eigene Haut zu finden. Nach dem Trocknen helfen ein Gesichtswasser oder Toner, eventuelle Rückstände der Kosmetik zu entfernen und den pH-Wert auszugleichen. Dann kann die Creme verwendet werden, um die Haut zu pflegen und mit wertvoller Feuchtigkeit zu versorgen.

Trage dich jetzt in unseren Newsletter ein

Erhalte als Erster neue Updates.

Mehr entdecken

Haarprodukte
Featured

Diese Produkte solltest du für deine Afro Haare vermeiden

In der Naturhaar-Community gibt es einige Diskussionen darüber, dass bestimmte Produkte als schädlich oder nicht vorteilhaft für Naturhaar sind. Während die meisten Naturhaarliebhaber gegen einige dieser Produkte sprechen, sind andere davon begeistert, denn ihr Haar scheint mit der Verwendung dieser Produkte zu gedeihen. 

Kennst du schon die Melanin Night Nachtcreme?

Wenn Nicht dann solltest du sie unbedingt kennen lernen.

Scroll to Top